Angedacht - Hosianna

Am Palmsonntag gedenken Christen dem festlichen Einzug Jesu in Jerusalem auf einem Esel. Es ist der Beginn der Heiligen Woche.

 

Jerusalem

Jerusalem                                                                                                                                        Foto: IBB2018

 

Welch eine ausgelassene Festtagsstimmung: Hochgelobt sei der da kommt im Namen des Herrn! Hosianna in der Höhe“.

Betrachten wir die historische Situation. Die Menschen hatten ganz handfeste politische und existentielle Hoffnungen an den Mann aus Nazareth.
Jesus wird diese Erwartungen nicht erfüllen, denn er lehrt nicht die Wiederherstellung des Reiches David, sondern er verkündet das Reich und die Herrschaft Gottes.

Meditieren wir mit Kathrina Karg:

„Hosianna

Jesus zieht in Jerusalem ein

            große Hoffnungen

            viele Erwartungen

            verdeckte Wut

            hinterhältige Gedanken

Hosianna

Jesus zieht in Jerusalem ein

            ein anderer König

            neue Maßstäbe

            Herausforderungen für alle

            damals wie heute

Jesus zieht in Jerusalem ein

Hosianna

            Vorahnung für einen schweren Gang

            JA zum Weg der Liebe

            Schmerzen inklusive

            Erlösung für alle

Jesus kommt auch zu dir und mir

Hosianna“

Ihr Diakon Bernd-Günter Barwitzki, ofs


Drucken   E-Mail