Angedacht - [MACH:LAUT]

Ende September war ich mit Firmlingen übers Wochenende auf dem Michaelsberg bei Cleebronn.

Die Überschrift lässt vermuten, dass es etwas LAUT war an diesem Wochenende und das Schlafen eher zu kurz kam.

Ja, etwas Schlaf musste ich nachholen, aber es herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre.

[MACH:LAUT] bezieht sich auf die musikalische Angebote, die es auf dem Michaelsberg gibt. So gibt es eine Band, die Gottesdienste begleitet oder in unserem Fall war es ein musikalisches Angebot für die Firmlinge.

Das Lied „Heiliger Geist“ stand dabei im Mittelpunkt. In unterschiedlicher Art und Weise näherten sich die Jugendlichen diesem Thema.

Der Geist Gottes, der uns umgibt, der uns zeigt:
Gott ist nah, er ist bei dir. Du bist nicht allein.

Der Geist Gottes, der uns Mut und Kraft gibt, schwierige Situationen anzugehen und zu meistern.

Der Geist Gottes, der uns wach rüttelt, der uns aufzeigt, dass wir etwas tun müssen und uns zum Handeln bewegt.

Aufgerüttelt wurden wir beim Thema Schöpfung.

Ein Teil der Firmlinge sammelte Müll rund um den Michaelsberg. Es machte einen traurig, wie viel Müll innerhalb kürzester Zeit zusammen kam.

Der andere Teil näherte sich musikalisch dem Thema Schöpfung und vertonte die Schöpfungsgeschichte aus dem Buch Genesis.

Beim sonntäglichen Gottesdienst floss alles zusammen und es wurde uns bewusst, welche Verantwortung wir für die Schöpfung haben.

Diese Erkenntnis nahmen die Firmlinge mit in ihren Alltag.
Auch für uns gilt:

Um Gottes Stimme zu hören, müssen wir auch mal leise werden. Aber wir müssen der Stimme Gottes auch Gehör verschaffen, LAUT werden und uns für unseren Glauben und unser Christsein sichtbar zeigen!

[MACHt:LAUT] wünscht ihr Gemeindereferent Frank Schien